Krankenversicherung

Als selbstständiger Künstler oder Publizist kannst Du Dich unter bestimmten Voraussetzungen über die KSK, die  Künstlersozialkasse versichern. Du genießt dort einen ähnlichen Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung wie ein Arbeitnehmer und zahlst nur rund die Hälfte der Beiträge. Damit steht es Dir auch offen, Dich bei einer gesetzlichen Krankenkasse zu versichern.

Wenn Du neben Deiner Kunst noch studierst, bist Du nur bis zum 25. Lebensjahr über Deine Eltern krankenversichert. Danach musst Du Dich selbst versichern (derzeit beträgt der Studentenbeitrag in der gesetzlichen Krankenkasse rund 78 Euro).

Die Techniker Krankenkasse (TK) ist uns unter der Gesetzlichen besonders positiv aufgefallen, denn sie bietet u.a. allen Künstlern und Publizisten einen Wahltarif, mit dem Du Dir ein Krankentagegeld bereits ab dem 15. Krankheitstag ohne Gesundheitsprüfung sichern kannst. Für 14 Euro im Monat ist z.B. – abhängig vom Einkommen – ein Krankengeld von 40 Euro kalendertäglich abgesichert.

Die TK bietet zahlreiche Gesundheitskurse zu den Themen Bewegung, Ernährung, Entspannung oder Suchtprävention an. Innerhalb eines Kalenderjahres kannst Du zwei anerkannte Kurse besuchen.

Ebenfalls werden Naturheilmethoden wie Akupunktur, Homöopathie, alternative Medizin und Osteopathie unter bestimmten Voraussetzungen zum Teil erstattet. Über das Bonusprogramm kannst Du im Jahr bis zu 90 Euro bar erhalten oder bis zu 250 Euro für zusätzliche Leistungen ansparen.

Ausführliche Infos zur Techniker Krankenkasse findest Du zusätzlich auf den Seiten der  Techniker Krankenkasse.

Falls Du Dich schon entschieden hast, kannst Du uns den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag per Fax oder Mail zusenden. Wenn Du noch Fragen hast, ruf uns gerne an oder schreibe uns eine Mail.

Zusatz-Krankenversicherungen

… bekommst Du ebenfalls bei uns. Ob Zahnzusatz oder stationäre Behandlung – wir finden wir für Dich den passenden Tarif!

Für ein unverbindliches Angebot ruf uns an oder schick uns eine Mail.